StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Das schwarze Brett

Nach unten 
AutorNachricht
Brian Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 18.08.11

BeitragThema: Das schwarze Brett   Di Sep 06, 2011 6:33 am

First Post

Fröhlich pfeifend kramte ich einen Zettel aus meiner Mappe heraus. Ich plante ein Seminar zu dem Thema 'Mythologie Altgriechenlands'. Es war eines meiner Lieblingsthemen und ich hoffte, dass so viele Studenten wie möglich daran teilnehmen würden. Wissen konnte nie schaden und es gab tatsächlich noch Leute, die in Geschichte interessiert waren - obwohl es dabei wohl eher nicht um die Ereignisse dieser Zeit, sondern eher um den damaligen Glauben ging. Mein Blick flog über den Gang. Gleich müsste eine Anhörung bei Mr. Carter vorbei sein, sodass die Studenten die Information ziemlich bald sehen müssten. Natürlich waren auch schon so genug Leute auf dem Flur unterwegs... aber wie auch immer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Forkson

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 19.05.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Di Sep 06, 2011 7:16 am

Gedankenverloren ging ich den Flur des Verwaltungstraktes entlang. Ich wollte im Sekreteriat nach Mrs. Brothworth fragen.
Ich konnte nicht zu ihrer letzten Vorlesung kommen, da ich in der U- Bahn stecken gebliebn war. Es war sehr schade , ad wir uns gerade mit Emily Dickinson beschäftigten. Die Gedichte der Autorin hatten mich schon als kleines Kind fasziniert, nur die meisten amerikanischen Schüler schätzen die Arbeiteiner ihrer Landsfrauen nicht und so waren die Versuche meines ehmaligen Englischlehrers Black immer gescheitert uns die poetischen Werken Emily Dickensons näher zu bringen. Wenn sie nur wüssten, was ihnen entging. Ruckartig wurde ich aus meine Gedanken gezogen. Ich war mit einem jungen Mann zusammen gestoßen, der am schwarzen Brett stand. ich fing sofort an mich höflich zu entschuldigen." Oh, Verzeihung. ich war in gedanken versunken gewesen und habe sie übersehen. Tut mir wirklich leid." Bei dem Zusammenstoß waren meine Unterlagen aus meinem Ordner gefallen. ich kniete mich hin und fing an die verstreuten Notizzettel über Charles Dickens " David Copperfield" und die wichtige Bedeutung der Griechischen Sparche aufzulesen. ich rieb mir mein rechtes Knie.Dummerweise war ich bei dem Zusammenstoß mit dem Knie gegen eine Wand gestoßen und es schmerzte leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brian Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 18.08.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Di Sep 06, 2011 7:35 am

Gedankenversunken musterte ich eine Gruppe Studenten, die fröhlich quatschend vor einem Hörsaal stand, als ich plötzlich von der Seite angerempelt wurde. Überrascht stöhnte ich auf und suchte nach der Ursache des Aufpralls. Und da war sie: Eine junge Frau, die gerade dabei war, ihre Unterlagen, die nun quer über den Boden verstreut waren, einzusammeln. "Kein Problem. Ich stand im Weg." Ich hockte mich ebenfalls hin und half ihr, ihre Sachen einzusammeln. Dabei fiel mein Blick auf einige Zettel, die mit mit griechisch zu tun hatten. Ich reichte der Studentin die übrigen Sachen, behielt die Dokumente über die ausländische Sprache in der Hand und sah sie mir genauer an. "Sie interessieren sich also auch für griechisch? Meiner Meinung nach ist es eine wundervolle Sprache. Ich habe vor ein paar Jahren mal versucht, sie zu lernen, aber habe herausgefunden, dass das ziemlich schwierig ist." Ich gab ihr nun auch die restlichen Zettel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Forkson

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 19.05.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Di Sep 06, 2011 8:07 am

Der Mann half mir beim Aufsammeln der Zettel und nahm die Schuld des Zusammenstoßes wie ein Gentleman auf sich. Ich richtete mich auf und nahm die restlichen zettel entgegen."Oh, ich stimme ihn vollkommen zu. Griechisch ist sehr interessant. ich bewundere vor allem diese alte Kultur, die dahinter steckt und die heute noch eine große bedeutung hat. Was wäre wohl die Mathematik ohne die Griechen. Obwohl. Das ist kein ganz so zu bedauerndes Beispiel meiner Meinung nach." Ich bremste mich, denn ich wollte einen Fremden und ich vermutete Dozent, obwohl er noch sehr jung aussah, nicht gleich mit meinem unnötigen Worten verschrecken. " Naja. Ich beherrsche die Sprache nicht. Sie ist wirklich sehr schwierig. aber als so ein Sprach- Freak, wie ich, hat man ein bisschen Ahnung von jeder Sprache. ich studiere Linguistik " Ich schob eine Strähne meiner Haare, die mir ins gesicht gefallen war, zurück und bemerkte. " Oh, ich sollte mich vorstellen. Ich heiße Sarah Forkson. Ich habe gehört sie sind hier Gastdozent?" Umständlich schob ich meinen Ordner auf den anderen Arm und reichte ihm die Hand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brian Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 18.08.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Di Sep 06, 2011 8:27 am

Ich lächelte sie freundlich an. "Ja, ganz richtig. Die alten Griechen waren wirklich faszinierend." Ich deutete auf den Zettel. "Wenn Sie Lust und Interesse haben, können Sie an dem Seminar teilnehmen." Verschmitzt grinsend rieb ich mir den Hinterkopf. Ich hatte mir bei dem Zusammenstoß leicht den Kopf angedotzt. Es war fraglich, wie ich das hinbekommen hatte. Immerhin konnte es gar nicht sein, dass ich wirklich so unaufmerksam war. Ich war ein Werwolf! Da sollte man sich nicht den Kopf anstoßen und nicht mal wissen, woran. "Ja, die Mathematik... Ein Fach, das ich schon immer für völlig unnötig gehalten habe." Und so etwas sagte ein Lehrer zu einem Studenten. Ich war wirklich eine Schande von einem Dozenten. Eigentlich sollte ich von jedem Fach schwärmen, als wäre es das tollste, was es auf dieser Erde gab. Ich zog die Augenbrauen hoch. "Ach! Sie interessieren sich also im Allgemeinen für Sprachen? Mit welchem Teilbereich der Linguistik beschäftigen Sie sich denn? Ich habe mich mal mit der Psycholinguistik auseinandergesetzt. Oder bevorzugen Sie das Studium der Neurolinguistik?" Ich musste zugeben: Für ein Gespräch auf dem Flur ging ich ein wenig zu sehr ins Detail. Verdammt! Ich war zu neugierig - das ging mich doch überhaupt nichts an.
Ich ergriff die Hand. "Sehr erfreut, Miss Forkson. Und Sie liegen richtig. Ich bin Brian Anderson. Ich gebe Lesungen über Mystik und alles, was damit zu tun hat."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eir

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 21.08.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Di Sep 06, 2011 8:36 am

Ich war dagegen gewesen, von Anfang an. Aber ich bildete eben eine Minderheit und als solche hatte ich schlechte Chancen. Irgendwann hatte ich nachgegeben,weil ich auch gegen Streit war. Und jetzt ging es daran, alle bekannten Genträger aufzuspüren und ihnen Bescheid zu geben. Wenigstens das konnte ich tun. Ich erschien in der Universität, für alle nicht sichtbar...bis auf Genträger.
Und einen entdecke ich gleich, ich ging auf ihm zu, blieb etwas hinter im stehen. "Menschen können mich nicht sehen. Ich muss mit dir reden,es wird über dein Leben entscheiden."sagte ich leise. Ich wollte unsere Schöpfung nicht zerstören...es war einfach so unnötig, auch wenn sie natürlich schon so viel Ärger gemacht hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Forkson

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 19.05.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Mi Sep 21, 2011 8:23 am

In Gedanken wog ich ab. Es wäre interessant ein Seminar zu besuchen, dass sich mit der griechischen Mythologie beschäftigte aber wahrscheinlich hatte ich keine Ziet neben noch eine Aktivität auszuüben. Mein Alltag war schon so voll gestpoft. Eigentlich mochte ich es so.
Es würde sich schon regeln lasssen, da ich auch diesen Mr. Anderson nicht enttäuschen wollte, da er mir sehr sympathisch rüber kam. Ich lächelte." Ich werde es mir überlegen." Ich ging vorsichtig einen Schritt beiseite um nicht noch einmal mit meinem Gesprächspartner zusammen zu stoßen, als eine Traube von Studenten sich durch den Gang schob. Das schwarze Brett war wirklich nicht dafür geeignet um davor Gespräche ab zu halten." Ehrlich gesagt beschäftige ich mich eher mit dem historischen bereich der Sprachwissenschaft. Deswegen auch das Griechisch. Aber was macht man denn so in der Psycholinguistik genau ? Ich habe die beiden Berreiche nur kurz in meinem Kurs behandelt." Eigentlich sollte ich einen Professor nicht weiter " nerven ". Schon gar nicht wenn man unvorsichtig in ihn reingerannnt war, aber selbst auf dieser Universität traf man selten Leuet die ähnliche interessen wie ich hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brian Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 18.08.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Do Sep 22, 2011 1:14 am

Ich zuckte zusammen, als ich hinter mir eine Stimme hörte. Allerdings war ich schlau genug, um mich nicht nach ihr umzudrehen. Freundlich lächelte ich Sarah an und nickte, in der Hoffnung, dass sie sich dafür entscheiden würde. Ich überlegte kurz, wie ich der Person hinter mir antworten konnte, ohne Sarah zu verwirren. Ich griff in meine Jackentasche, fischte mein Handy heraus und schaute auf den Display. "Hmm... Schätze, da muss ich rangehen. Es dauert nur einen kurzen Augenblick. Reden wir gleich weiter?" Ich legte das Gerät an mein Ohr und drehte mich langsam, aber unauffällig zu Eir um. Dies tat ich indem ich ein paar Schritte auf Sarah zu ging und so immernoch in ihr Gesicht sehen konnte. Meine Aufmerksamkeit galt jedoch der mir unbekannten Frau. "Guten Tag. Wie kann ich Ihnen helfen?" Ich runzelte ganz leicht die Augenbrauen. Mir war klar, dass diese Dame ein übersinnliches Wesen war. "Ich kann leider nicht genau antworten.", sagte ich mit freundlicher Stimme, mit dem Kinn leicht in Sarahs Richtung nickend. "Über mein Leben? Was ist passiert?", fragte ich sie unruhig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eir

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 21.08.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Do Sep 22, 2011 1:19 am

Natürlich konnte er nicht offen reden, allerdings war die Idee mit dem schnurlosen Telefon nicht schlecht. Ich wartete also schweigend ab, lächelte ihn fast beruhigend an "Natürlich. Du solltest genau zuhören. Die Götter haben eine Entscheidung gefällt. Sie werden die Menschheit vernichten und jedes übernatürliches Wesen hat die Wahl. Entweder ihr helft, oder ihr werdet vernichtet. Du kannst entscheiden...jetzt. Ich möchte niemanden töten, aber ich werde es tun..." Ich beugte mich Mehrheitsentscheiden...Außerdem würde ich es so wie so nicht aufhalrten können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Forkson

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 19.05.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Do Sep 22, 2011 4:56 am

Bevor Mr. Anderson mir antworten konnte, griff er nach einem Handy in seiner Tasche, dass wie es schien ein Zeichen von sich gegeben hatte das jemand anrief. Ich hatte kein Klingeln oder Vibrieren vernehmen können. Ich wollte mich eigentlich kurz höflich verabschieden und gehen, weil ich ihn nicht beim Telefonieren stören wollte, aber er bat mich zu warten. Er schien tatsächlich an einem Gespräch mit mir interessiert zu sein. Schmeichelnd. ich nickte " Kein Problem" und fing an die vorbeiziehenden Studenten und Professoren zu beobachten. Lachend und Quasselnd zogen sie an mir vorbei.
Der Anruf schien ernst zu sein. Brian wurde unruhig. Die Situation war mir unangenehm, denn ich wollte mich nicht in die Privatangelegenheiten eines Dozenten einmischen. Ich trat von einem Fuß auf den anderen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brian Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 18.08.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Do Sep 22, 2011 7:41 am

Mir entglitten die Gesichtszüge. Die Götter hatten was? "Aber da stellt sich die Frage, was wir danach tun sollen.", stellte ich fest. Mit wir waren die Werwölfe, Vampire und anderen Kreaturen gemeint. Was sollten wir tun, wenn die Menschen nicht mehr da waren? Ich würde das wahrscheinlich nicht mehr erleben, aber es gab andere, die dann die Möglichkeit zu leben verlieren würden.
Ich kniff die Augen verärgert zusammen. "Die Auswahl ist ja nicht sonderlich groß. Und ich habe mich schon entschieden. Ich bin dagegen." Gegen das Abschlachten der Menschen. Was wollte Eir schon jetzt tun? Es war keine gute Idee, mich mitten in dieser Universität zu beseitigen. "Entschuldigung, wenn ich so unhöflich bin, aber für mich ist das Gespräch beendet. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.", beendete ich die Unterhaltung mit einem höflichen Lächeln. Vermutlich war das für Sarah ein wenig seltsam, da 'niemand' dieses Lächeln sah, aber man musste einem Gott nunmal einen gewissen Respekt erweisen. Ich steckte das Handy zurück in die Jackentasche und sah wieder zu Sarah. "Wir sollten woanders hingehen. Ich denke, wir werden noch über den Haufen gerannt, wenn wir hier stehen bleiben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eir

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 21.08.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Do Sep 22, 2011 8:15 am

Ich schlug die Augen nieder, ließ ihn allerdings ausreden. "Es wurde beschlossen und es lässt sich nicht mehr verhindern. Die Mehrheit hat entschieden.." sagte ich leise und ernst. Und wenn er gegen uns..sie war, musste ich ihn töten. Und das wollte ich nicht.
Schlimm genug Tote zu führen...sinnbildlich, aber sie wirklich töten...ich konnte und wollte nicht.
Und wenn müsste ich es sofort tun. "Sag das du zustimmst, Brian Anderson. Das reicht mir. Keinen Schwur, nichts. Ich will nicht töten, aber es wurde entschieden. Und weil es entschieden wurde, muss ich dich töten, wenn du gegen sie bist."sagte ich ernst. Es war egal, das ich indirekt anbot, ihm eine Lüge ab zu kaufen. Wenn er dann doch gegen uns kämpfte, würde irgendein Engel ihn angreifen. Das war schlimm genug, aber er lebte noch ein Weilchen länger.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Forkson

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 19.05.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Di Jan 31, 2012 8:51 am

Eigentlich sollte man Menschen nicht bei privaten Telefongesprächen belauschen, aber ich bin sehr neu- und wissbegierig, was weg hören fast unmöglich machte. Das, was mir zu Ohren kam, schien wirklich was Ernstes und nicht eine Studentin was Anzugehendes. Mit einer verständigenden Geste wollte ich mich zum Gehen um wenden, als er das Gespräch abrupt beendete. Keine Ahnung wie ich reagieren sollte. Mr. Anderson wollte zwar mit mir weiter reden, aber wahrscheinlich ahnte er oder besser gesagt es war offensichtlich, dass ich dem Gespräch gelauscht oder zumindest etwas davon mitbekommen hatte. Mir würde es blöd vorkommen, wenn eine Person, die mir erst vor ca. 10 Minuten zum ersten mal begegnet war, mich auf Privatangelegenheiten ansprechen würde. Aber meine höfliche, vernünftige Seite wollte mich heute im Stich lassen. Es interessierte mich was es mit dem Gespräch auf sich hatte. Wenn es dabei ums Leben dieses Dozenten ging...( Und wie bereits gesagt ich bin wahnsinnig neugierig.)
"Wenn sie etwas Zeit hätten, könnten wir vielleicht einen Kaffee trinken gehen." Ich blickte zur Kontrolle kurz auf die Uhr und strich mir eine Strähne aus dem Gesicht. 15.42 Uhr. Eigentlich eine angemessene Zeit zum Kaffee trinken. Hoffentlich wirkte ich nicht zu sehr aufdringlich " Nur damit wir nicht platt getrampelt werden?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brian Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 18.08.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Mi Feb 01, 2012 5:23 am

Ich schluckte vor Nervosität und mein Blick heftete sich kurz auf Sarah, welche mir scheinbar lauschte. Ich überging einfach mal den Gedanken, wie unhöflich es war, anderen Telefongesprächen zu lauschen.
Da ich eine Jacke trug, würden Sarah und die Göttin meine Gänsehaut nicht sehen. "Sie denken sich aber auch immer wieder neue Methoden aus, uns zu quälen." Ein bitteres Lachen folgte meinerseits. Mit dem Fuß tippte ich ungeduldig auf den Boden. "Na schön. Solange ich in nächster Zeit nicht mehr von Ihrer Agentur kontaktiert werde, gehe ich darauf ein."
Ich nickte der Göttin zu und wandte den Blick wieder Sarah zu. Meine grimmige Miene wandelte sich wieder in ein freundliches Lächeln um. "Natürlich. Ein Kaffee wäre jetzt sicher was Gutes. Entschuldigen Sie bitte noch einmal wegen der Unterbrechung. Kommen Sie, wir gehen!" Ich bewegte mich auf den Ausgang zu. "Kennen Sie denn ein gutes Café? Ich habe in den letzten Wochen alles mögliche ausprobiert, aber noch nichts gescheites gefunden."
Ich zuckte mit den Schultern. "Ich sehe das als recht guten Grund, das Gespräch wo anders fortzuführen. Oder wüssten Sie einen besseren?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Belial

avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 12.05.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Fr Feb 03, 2012 10:02 am

Bitte löschen!


Zuletzt von Belial am Fr Feb 03, 2012 10:06 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eir

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 21.08.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Fr Feb 03, 2012 10:06 am

Ein tonloser Seufzer meinerseits war die einzige Reaktion auf seinen ersten Satz. Leider hatte Brian nämlich sehr recht...Die Götter taten quasi nichts anderes, als die Menschen um sie herum so effektiv wie möglich zu quälen. Und das obwohl sie unsere Schöpfung waren. Sie machten viele Fehler,ja,aber dennoch....Ich fand es nicht rechtens, aber ich hatte in dieser Sache einfach eine zu unwichtige Stimme.
"Danke. Ich werde dafür sorgen." sagte ich ernst, lächelte kurz und traurig, dann verschwand ich im Nichts.
Dem nächsten seine Unglücksbotschaft verkünden...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Forkson

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 19.05.11

BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   Di Feb 07, 2012 9:41 am

" Da haben sie eine Expertin gefunden. Eigentlich sollte ich einen Café- Führer für London schreiben." In meinem Gesicht breitete sich ein Lächeln aus.
" Mein Lieblingscafé, wohin ich mich immer flüchte, wenn ich das Gefühl habe, dass mir egal ob in der Bibliothek oder in der Mensa zu viele menschen sind, ist nur ungefähr 5 bis 10 Gehminuten von hier entfernt. Es liegt wunderschön versteckt in einer stillen Seitenstraße direkt an der Themse. Es gibt dort den besten Schokokuchen den ich jemals gegessen habe. Und auch sehr leckere vegetarische Snacks." Ein sehr undefinierbares Gefühl war in meinem Körper ausgelöst worden. Vielleicht konnte man sagen, dass es eine Freude war, die mir ein sehr hohen Schuss Selbstbewusstsein und Hochmut verlieh. Ja es war definitiv Vorfreude auf " Informationen". "Waren das zu viele Details?" fügte ich scherzhaft hinzu. " Tut mir leid ich kenne hier die Gegend fast in und auswendig."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das schwarze Brett   

Nach oben Nach unten
 
Das schwarze Brett
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der schwarze Falke
» USS Cygnus (Das Schwarze Loch) von MPC
» "Das schwarze Reptil" ( The Reptile, Grobritannien, 1966 )
» Die schwarze Quelle, Susanne Gavenis
» Ducati 916 Tamiya 1:12 Galerie

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Last Fight  :: Universität London-
Gehe zu: